Viele Frauen wollen ins Luzerner Kantonsparlament

12. Juni 2015, 13:50 Uhr
Fast ein Drittel der Kandidierenden sind Frauen
© Kanton Luzern
Fast ein Drittel der Kandidierenden sind Frauen

Bei den Wahlen im kommenden März kandidieren deutlich mehr Frauen für das Luzerner Kantonsparlament als noch vor vier Jahren. 32,5 Prozent aller Kandidierenden sind Frauen. Dies sind fünf Prozent mehr als bei den Wahlen vor vier Jahren.

Reine Frauenliste bei der SP Entlebuch

426 der Kandidierenden sind Männer, 205 sind Frauen, wie aus der Übersicht des Amtes für Gemeinden hervorgeht. Die Liste mit dem höchsten Frauenanteil hat die SP Entlebuch; alle vier Kandidierenden sind Frauen. Reine Männerliste gibt es mehrere: Im Entlebuch sind dies die Listen der FDP und der Jungen CVP, in Sursee die Liste der BDP und in der Stadt Luzern die der Parteilosen.

55 Jahre Altersunterschied

Zudem kommen die Kandidierenden aus allen Alterssegmenten. Der Altersunterschied zwischen der ältesten Kandidatin und dem jüngsten Kandidaten beträgt 55 Jahre. Die älteste Kandidatin ist 73 Jahre alt, der jüngste 18-jährig. 

Für das Luzerner Kantonsparlament bewerben sich 631 Personen. Es treten 56 Personen mehr für einen der 120 Sitze an als 2011. Gewählt wird am 29. März.

 

veröffentlicht: 6. Februar 2015 17:09
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:50