Anzeige
Pilatus-Putzete

Wanderwege werden wegen Steinschlaggefahr geschlossen

17. Juni 2021, 15:29 Uhr
Am Samstag, 19. Juni, werden die Bergwanderwege am Pilatus im Rahmen der Pilatus-Putzete nach dem Winter saniert. Weil es zu Steinschlägen kommen kann, werden einige Routen gesperrt.

Ob Sonne oder Regen: Die Pilatus-Putzete wird bei jeder Witterung durchgeführt, so Pro Pilatus in einer Medienmitteilung. Etwa 300 Helferinnen und Helfer leisten rund 2'000 Stunden Freiwilligenarbeit, um die Wanderwege auf dem Pilatus wieder in Schuss zu bekommen.

Aufgrund der grossen Schneemengen in diesem Winter müssen viele Steine und viel Fallholz und Geröll weggeräumt werden. Auch sollen die Wegsicherungen mit Ketten und Seilen kontrolliert und bei Bedarf erneuert werden, so dass Wanderbegeisterte von nah und fern auf gesicherten Wegen den Pilatus besteigen können.

Pilatus-Putzete_2021_Sperrplakat_V1 (002)
© Pro Pilatus

Am 19. Juni 2021 werden folgende Wege von 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr gesperrt: Nach Pilatus-Kulm, Matthorn, Mittaggüpfi, Risetengebiet und zur Tripolihütte; ab Fräkmüntegg, Eigenthal, Ober- und Unterlauelen, Stäfeli, Gfelle, Lütoldsmatt und Alpgschwänd.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Juni 2021 15:29
aktualisiert: 17. Juni 2021 15:29