Für Ferienwillige

Zweite Booster-Impfung in Luzern kostet 60 Franken

15. Juni 2022, 16:53 Uhr
Wer sich im Kanton Luzern eine zweite Booster-Impfung gegen das Coronavirus spritzen lassen will, muss diese selber bezahlen. Sie kostet 60 Franken. Aus medizinischer Sicht ist laut dem Kanton derzeit keine zweite Auffrischimpfung notwendig.
Im Kanton Luzern kann man sich bald für eine zweite Booster-Impfung gegen das Coronavirus anmelden. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA/SVEN HOPPE

Gedacht ist der vierte Piks für Reisende, deren Covid-Zertifikat abgelaufen ist oder die eine zweite Auffrischimpfung brauchen. Anmelden für den zweiten «Booster» kann man sich im Kanton Luzern ab Freitag, wie die Staatskanzlei am Mittwoch mitteilte. Zugelassen sind Personen ab zwölf Jahren, deren erste Booster-Impfung mindestens vier Monaten zurückliegt.

Geimpft wird nur, wer einen Termin gebucht hat, die Impfung muss vor Ort bezahlt werden. Kostenlos ist sie dagegen, wenn sie ärztlich verschrieben ist, etwa bei Personen mit geschwächtem Immunsystem.

Für die zweite Auffrischimpfung gibt es keine Empfehlung der Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF). Der Kanton Luzern geht aber davon aus, dass im Herbst eine solche Empfehlung folgt. Er bereitet sich deshalb darauf vor, innerhalb von zwei bis drei Wochen wieder ein dezentrales Impfangebot für bis zu 5000 Personen pro Tag anbieten zu können.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Juni 2022 16:53
aktualisiert: 15. Juni 2022 16:53
Anzeige