«Einwurf»

Marco Burch über Siege, Serien und Verletzungen

Philipp Breit, 5. März 2021, 18:12 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Seit vier Spielen ist der FC Luzern nun ungeschlagen. Dank den drei Punkten gegen Zürich ist man in der Tabelle noch einmal näher an die vorderen Mannschaften herangerückt. Und am Sonntag hat man nun gegen St. Gallen die Chance auf einen weiteren Sprung in der Tabelle.

Die Ostschweizer sind aktuell auf Platz 3. Sie haben aber gerade einmal drei Punkte mehr als der FCL. Somit bietet sich den Luzerner also die Chance in der Tabelle weiter nach oben zu klettern. Sieg gegen Lugano, Unentschieden gegen Vaduz und YB und dann der Sieg gegen Zürich – Zuletzt verloren hat der FCL ausgerechnet gegen den Gegner am Sonntag. Vor rund zweieinhalb Wochen verlor der FCL auswärts gegen St. Gallen mit 1:2.

«Weil wir unsere Identität verloren haben», hat Fabio Celestini kurz und knapp bilanziert. Nebst Identität braucht es auch wieder die Effizienz und der Biss aus den vergangenen Spielen, wenn der FCL gegen St. Gallen als Sieger vom Platz will.

Im Fussball-Talk «Einwurf» spricht FCL-Verteidiger Marco Burch über die sehr gute Leistung im FCZ-Spiel, warum es noch einmal unnötig spannend wurde und er verrät, warum die Luzerner einfach nicht müde zu werden scheinen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. März 2021 18:13
aktualisiert: 5. März 2021 18:12