Stansstad

Bewaffnete überfallen Kiosk +++ Polizei sucht Zeugen

19. August 2022, 23:11 Uhr
Im Raum Stansstad ist es am Freitagnachmittag zu einem grossen Polizeieinsatz gekommen. Augenzeugen berichteten von bewaffneten Einsatzkräften, welche Autofahrende kontrollierten. Grund war ein Raubüberfall auf den Kiosk am Bahnhof Stansstad. Die unbekannten Täter flüchteten.

Quelle: PilatusToday

Wie die Nidwaldner Kantonspolizei auf Anfrage von Pilatustoday und Tele 1 bestätigte, hat sich am Freitagnachmittag im Raum Stansstad ein Raubüberfall ereignet. Gemäss Augenzeugen standen bewaffnete Einsatzkräfte von Stansstad Richtung Luzern entlang der Autobahn.

Kiosk am Bahnhof überfallen

Gegen 15.30 Uhr wurde ein Kiosk am Bahnhof Stansstad überfallen, teilt die Polizei am Freitagabend mit. Zwei Unbekannte bedrohten die Verkäuferin mit einer Faustfeuerwaffe und verlangten Bargeld. Danach flüchteten die mutmasslichen Täter zu Fuss in unbekannte Richtung.

Verletzt wurde niemand. Der Deliktsbetrag ist gemäss Kantonspolizei Nidwalden noch unbekannt.

Polizei sucht Zeugen

Das Signalement der beiden unbekannten Täter wird wie folgt beschrieben:

1. unbekannte Täterschaft

  • ca. 180 cm gross
  • dunkelblauer Mund /-Nasenschutz (Corona-Schutzmaske)
  • schwarze Hosen, schwarzer Kapuzenpullover
  • dunkle Augen
  • sprach gebrochen Deutsch
  • bewaffnet mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe

2. unbekannte Täterschaft

  • ca. 180 cm gross
  • dunkelblauer Mund /-Nasenschutz (Corona-Schutzmaske)
  • schwarze Hosen, schwarzer Kapuzenpullover
  • dunkle Augen
  • sprach gebrochen Deutsch
  • kurze Haare mit Bürstenschnitt

Personen, welche Hinweise zum Raub oder der Täterschaft machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Nidwalden unter der Telefonnummer 041 618 44 66 zu melden.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. August 2022 16:48
aktualisiert: 19. August 2022 23:11
Anzeige