Dallenwil

Gleitschirmpilot muss aus Baumkrone befreit werden

26. Juni 2022, 13:06 Uhr
Ein 31-jähriger Pole mit Wohnsitz in der Schweiz startete am Samstag, 25. Juni, vom Gleitschirmstartplatz Büelen in Wolfenschiessen zu einem Trainingsflug. Statt wie beabsichtigt in Wolfenschiessen, landete er jedoch in einer Baumkrone über einem steilen Abhang.
Die Unfallstelle war schwer erreichbar. Darum mussten Spezialisten bei der Bergung helfen.
© Kantonspolizei Nidwalden

Der Mann verlor während seinem Flug die Kontrolle über den Gleitschirm, so die Kantonspolizei Nidwalden. Daraufhin blieb er im Bereich Wissifluewald in einer Baumkrone hängen. Die sofort alarmierten Einsatzkräfte konnten den 31-Jährigen schnell ausfindig machen. Weil er an einem schwer zugänglichen Ort verunfallte, mussten zahlreiche Spezialisten bei der Bergung helfen.

Die Bergung des Mannes gestaltete sich laut der Polizei schwierig.

© Kantonspolizei Nidwalden

Nebst der Kantonspolizei Nidwalden stand die Rega, die Alpine Rettung Schweiz ARS. sowie ein privates Helikopterunternehmen im Einsatz. Nach rund einer Stunde konnte der Gleitschirmpilot unverletzt geborgen werden. Wie genau es zum Unfall kam, wird jetzt von der Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 26. Juni 2022 15:46
aktualisiert: 26. Juni 2022 15:46
Anzeige