Ob- und Nidwalden

Mountainbike-Angebot soll ausgebaut werden

12. November 2020, 09:00 Uhr
Die Kantone Ob- und Nidwalden wollen das Mountainbike-Angebot ausbauen.
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Der Trend zum Mountainbike hält an. Nun will die Bike-Kommission Engelberg neue Angebote schaffen – mit finanzieller Hilfe der Kantone Ob- und Nidwalden von knapp 322'000 Franken.

Voraussetzung dafür ist, dass auch die Gemeinden Engelberg und Wolfenschiessen das Projekt mitfinanzieren. Dies schreiben die Kantone Ob- und Nidwalden in einer Mitteilung. Das Ausbaupotenzial in der Region sei hoch, zudem werde der Sommertourismus immer wichtiger. Die Bike-Kommission schätzt das gesamte Marktpotenzial sogar auf über 16 Millionen Franken pro Jahr.

Trotz diesen positiven Aussichten müsse bei zukünftigen Projekten mit Fingerspitzengefühl gearbeitet werden, da es bei Bike-Projekten bereits zu Konflikten mit Grundeigentümern oder Wanderern gekommen sei.

Offizielle Bike- und Wanderwege sollen Natur entlasten

Die Bike-Kommission hat sich neben dem Ausbau eines qualitativ hochstehenden und modernen Bike-Angebots auch die Achtung der Natur auf die Fahne geschrieben. Dazu möchten sie offizielle Bike- und Wanderwege erstellen.

Für das gesamte Projekt geht die Kommission von Realisierungskosten von rund 1,85 Millionen Franken aus. Die Kantone Ob- und Nidwalden stellen den Initianten für die Planung und Projektleitung einen A-fonds-perdu-Beitrag in der Höhe von total rund 322'000 Franken zur Verfügung.

(hch)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 12. November 2020 09:00
aktualisiert: 12. November 2020 09:00