Coronavirus

Nidwalden nimmt neues Impfzentrum in Betrieb

30. September 2022, 13:57 Uhr
Der Kanton Nidwalden startet am 10. Oktober mit der Kampagne für die zweite Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus. Er nimmt dazu ein neues Impfzentrum in Oberdorf in Betrieb.
Nidwalden bietet ab dem 10. Oktober die zweite Auffrischimpfung gegen das Coronavirus an. (Symbolbild)
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Anzeige

Das kantonale Impfzentrum befindet sich im Zentrum für Bevölkerungsschutz an der Aawasserstrasse 12 in Oberdorf, wie die Nidwaldner Staatskanzlei am Freitag mitteilte. Am früheren Standort im alten Zeughaus in Oberdorf ist eine Kollektivunterkunft für Schutzsuchende aus der Ukraine geplant, weshalb das Gebäude für die Impfaktion nicht mehr zur Verfügung steht.

Das Impfzentrum wird vorerst an mehreren Tagen die Woche geöffnet sein. Eine vorgängige Online-Anmeldung ist zwingend. Auffrischimpfungen gibt es zudem in Arztpraxen und in Apotheken. Sie sind kostenlos.

Empfohlen ist die Impfung ab 65 Jahren, aber auch die restliche Bevölkerung ab 16 Jahren kann einen zweiten Booster erhalten. Impfungen sollen frühestens vier Monate nach der letzten Impfung oder einer Genesung erfolgen. Bei bereits geimpften 5- bis 15-Jährigen ist zum aktuellen Zeitpunkt keine weitere Impfung erforderlich.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. September 2022 13:57
aktualisiert: 30. September 2022 13:57