Anzeige
Konjunktur

Nidwaldner Wirtschaft erholt sich im ersten Halbjahr von Pandemie

19. August 2021, 11:49 Uhr
Die Wirtschaft im Kanton Nidwalden hat sich deutlich erholt von der Coronapandemie. 46 Prozent der Unternehmen sehen gute Aussichten für die nächsten zwölf Monate, wie aus der Halbjahresbefragung der Volkswirtschaftsdirektion hervorgeht. Anfang Jahr lag dieser Wert noch bei 27 Prozent.
Die Wirtschaft in Nidwalden erholt sich. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Von 22 Prozent auf 8 Prozent abgenommen hat auch der Anteil jener Betriebe, die ihre Aussichten als schlecht beurteilten, wie aus der Erhebung hervorgeht, die der Kanton Nidwalden am Donnerstag veröffentlichte. Erstmals seit Ausbruch der Pandemie geben zudem wieder mehr Unternehmen (18 Prozent) an, Personal einzustellen zu wollen, als abzubauen (10 Prozent).

Die positive Entwicklung seit Anfang Jahr ist in allen Branchen zu sehen. Allerdings sind besonders betroffene Bereiche wie Tourismus, verarbeitende Produktion sowie Handel und Gewerbe noch nicht auf das Niveau vor der Pandemie zurückgekehrt.

Am schlechtesten geht es der Tourismusbranche. Anders sieht es etwa im Baugewerbe aus. Hier ist die Situation gemäss der Umfrage so gut wie seit über einem halben Jahrzehnt nicht mehr.

Die Befragung wurde zwischen dem 22. Juni und dem 16. Juli durchgeführt. Seit 2006 werden im Kanton Nidwalden halbjährlich Unternehmen zu ihrer aktuellen Situation und zu ihren Zukunftsaussichten befragt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. August 2021 11:49
aktualisiert: 19. August 2021 11:49