Anzeige
Trotz Corona-Pandemie

Dem Kanton Obwalden läufts finanziell rund

27. September 2021, 11:30 Uhr
Geht es um die Finanzen, ist der Kanton Obwalden solide aufgestellt. Er rechnet nicht nur für das laufende Jahr mit einem Gewinn, sondern auch für 2022. Das Budget sieht ein Plus von 3,7 Millionen Franken vor.
Die Steuern im Kanton Obwalden könnten in den kommenden Jahren gesenkt werden.
© KEYSTONE/Ti-Press/Alessandro Crinari

Die Corona-Pandemie konnte dem Kanton Obwalden finanziell nicht viel anhaben. «Die Ausgaben zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie sind finanzierbar», schreibt die Kantonsregierung in einer Mitteilung zum Budget 2022.

Auch sonst sehen die Kantonsfinanzen rosig aus. Für das kommende Jahr rechnet der Kanton Obwalden mit einem Gewinn von 3,7 Millionen Franken. Verantwortlich dafür ist unter anderem, dass die Steuereinnahmen im laufenden Jahr weniger stark zurückgehen dürften als ursprünglich erwartet.

Steuerfuss könnten bald gesenkt werden

Besonders erfreulich dürfte die aktuelle Entwicklung auch für die Bewohnerinnen und Bewohner des Kantons Obwalden sein. Für das kommende Jahr bleibt der Steuerfuss zwar noch unverändert. Doch mittelfristig sind laut Angaben des Kantons Steuersenkungen geplant.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. September 2021 11:30
aktualisiert: 27. September 2021 11:30