Spital

Direktor des Kantonsspitals Obwalden wechselt nach Schaffhausen

5. Juli 2022, 15:50 Uhr
Das Kantonsspital Obwalden (KSOW) muss sich nach einer neuen Führung umschauen. Spitaldirektor Andreas Gattiker verlässt das Haus nach fünf Jahren und wird per 2023 CEO der Spitäler Schaffhausen, wie diese am Dienstag mitteilten.
Direktor Andreas Gattiker verlässt das Obwaldner Kantonsspital.
© KSOW

In Obwalden hat der 55-jährige Gattiker eine bewegte Zeit als Spitaldirektor hinter sich, seit er den Posten 2018 angetreten hat. Das Spital im kleinen Kanton war in den letzten Jahren ein Politikum wegen der Kosten, die Regierung prüft derzeit Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit dem Luzerner Kantonsspital.

Auf Anfrage sagte Gattiker, er wolle in seinem Alter noch einmal eine neue Herausforderung annehmen. In Obwalden habe er auf operativer Ebene das Spital auf einen guten Weg gebracht. 2020 und 2021 wies es jeweils einen Gewinn aus. Was die Zukunft des Spitals angehe, so sei dies Aufgabe der Politik.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Juli 2022 15:50
aktualisiert: 5. Juli 2022 15:50
Anzeige