Zentralschweiz
Obwalden

Motorradfahrerin lebensbedrohlich verletzt: Schwerer Unfall in Lungern

Helikopter im Einsatz

Motorradfahrerin lebensbedrohlich verletzt: Schwerer Unfall in Lungern

· Online seit 09.10.2023, 11:06 Uhr
Im Umfahrungstunnel Lungern ist es vergangenen Sonntag zu einem Unfall gekommen. Dabei haben sich mehrere Personen verletzt. Eine 28-jährige Frau musste gar mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital gebracht werden.
Anzeige

Kurz vor 15 Uhr ist am vergangenen Sonntag eine Gruppe mit ihren Motorrädern vom Brünig in Richtung Giswil gefahren. Eine 28-jährige Motorradfahrerin, kam dabei aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn, touchierte ein entgegenkommendes Fahrzeug, stürzte und schlitterte frontal in ein anderes Fahrzeug. Dabei verletzte sich die Töfffahrerin lebensbedrohlich und blieb auf der Strasse liegen, wie die Kantonspolizei Obwalden schreibt.

Ihr Motorrad wurde durch die Wucht des Unfalls wegkatapultiert und prallte gegen das Hinterrad eines weiteren Motorrads. Dessen Lenker kam ebenfalls zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Die beiden Lenker des entgegenkommenden Fahrzeugs verletzten sich dabei leicht.

Tunnel Lungern für 2 Stunden gesperrt

Die vier verletzten Personen wurden durch die Ambulanz versorgt und in die nächsten Spitäler gebracht. Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Obwalden auch der Rettungsdienst des Kantonsspitals Obwalden, ein Rettungshelikopter sowie die Feuerwehr Sarnen und Lungern.

Der Tunnel Lungern musste aufgrund des Einsatzes für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Der Unfallhergang wird von der Staatsanwaltschaft und der Kapo Obwalden ermittelt.

Weitere aktuelle Polizeinews aus der Region findest du in unserem Ticker.

veröffentlicht: 9. Oktober 2023 11:06
aktualisiert: 9. Oktober 2023 11:06
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch