Neues ÖV-Angebot

Skigäste in Engelberg sollen nicht mehr mit dem Auto kommen

30. September 2022, 06:23 Uhr
Die Gemeinden im Engelbergertal können in diesem Winter auf weniger Verkehr hoffen. Skigäste sollen durch zusätzliche Anreize vom Auto auf den ÖV umsteigen. Die Kantone Ob- und Nidwalden sowie weitere Partner haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt.
Der Parkplatz auf der Klostermatte in Engelberg. (Archivbild)
© KEYSTONE/Sigi Tischler
Anzeige

Rasch auf die Piste, aber nicht mit dem Auto – so der Plan der Kantone Ob- und Nidwalden für die Skifahrer in Engelberg. Damit soll der Winter für die Gemeinden im Engelbergertal angenehmer werden.

Als erste Massnahme gibt es auf die bevorstehende Wintersaison hin Angebote, welche die Anreise mit dem ÖV attraktiver machen sollen, schreiben die Kantone am Donnerstag in einer Mitteilung. Aus dem Passepartout-Gebiet werden zusätzliche ÖV-Spartickets angeboten und es gibt spezielle Kombi-Angebote für unter 25-Jährige. Dazu sollen Tickets für 25 Franken gehören, bei welchen neben einem Nachmittags-Skipass auch gleich die An- und Rückreise mit dem ÖV dabei sind.

Die Gäste sollen zudem besser über die Verkehrslage auf den Strassen informiert werden. Dabei sollen ihnen ebenfalls attraktive Alternativen für An- und Abreise mit dem ÖV angezeigt werden, so die Kantone weiter.

Einheitliches Parkregime und Express-Busse

Um bessere Daten zum Verkehrsaufkommen zu erhalten, erfolgt ein Monitoring über die Verkehrszahlen. In der Wintersaison 2023/24 soll in Engelberg dann ein einheitliches Parkreglement eingeführt werden. Geplant sind ferner zusätzliche Zentralbahn-Kurse und neue Bus-Expresslinien aus den grösseren Agglomerationen nach Engelberg.

Dereinst wünschen sich die Kantone und ihre Partner auch einen Halbstundentakt auf der Strecke Luzern-Engelberg. Dazu wären aber ein Doppelspurausbau in Oberdorf und neues Rollmaterial nötig.

Um die Massnahmen finanzieren zu können, soll ein Mobilitätsfonds eingerichtet werden. Das Geld dafür würde aus den Parkgebühren in Engelberg stammen. Damit der Fonds eingerichtet werden kann, plant die Gemeinde Engelberg, in Absprache mit den Grundeigentümern, das Parkierungsreglement entsprechend anzupassen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. September 2022 06:09
aktualisiert: 30. September 2022 06:23