Täter auf der Flucht

Ukrainer aus Engelberg entführt – Polizei sucht dunklen SUV

02.03.2023, 16:34 Uhr
· Online seit 02.03.2023, 13:16 Uhr
Vor einer Woche wurde ein Mann in Engelberg entführt. Das Opfer wurde mehrere Stunden später wieder gefunden.
Anzeige

Ein Ukrainer, der seit mehreren Jahren in der Schweiz lebt, wurde am vergangenen Freitag kurz nach Mitternacht von einer unbekannten Täterschaft entführt. Das Opfer wurde in der Tiefgarage seines Wohnhauses überrascht. Rund sechs Stunden später konnte er in einem anderen Kanton aufgefunden werden.

Das Motiv der Tat ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Kantonspolizei Obwalden. Wie die Staatsanwaltschaft Obwalden in einer Mitteilung schreibt, kann ein politischer Hintergrund, wie beispielsweise der Ukraine-Konflikt, nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden.

Eine gross angelegte Fahndung nach der Täterschaft sei derzeit in Gange. Der Fall erfordere interkantonale und internationale Zusammenarbeit. Das Opfer befinde sich aktuell an einem sicheren Ort. «Einerseits, damit wir die Ermittlungen in Ruhe führen können. Wir können aber auch nicht ausschliessen, dass eine gewisse Gefährdung nach wie vor besteht», erklärt der zuständige Staatsanwaltschaft Christoph Wieland.

Die verfahrensführende Staatsanwaltschaft Obwalden hat zudem einen ausserordentlichen Staatsanwalt eingesetzt.

Die Polizei sucht einen dunklen SUV oder Kastenwagen, der mit der Tat im Zusammenhang stehen könnte. Wer weitere verdächtige Beobachtungen gemacht hat, kann sich unter 041 666 65 00 bei der Kantonspolizei Obwalden melden.

(red.)

veröffentlicht: 2. März 2023 13:16
aktualisiert: 2. März 2023 16:34
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch