Nach Sturz

Corinne Suter: «Die Engel sind manchmal näher als man denkt»

23. Januar 2023, 18:16 Uhr
Nach ihrem heftigen Sturz in Cortina d'Ampezzo meldet sich die Schwyzerin auf Instagram zu Wort. Glücklicherweise kam sie nur mit einem blauen Auge und dem Schrecken davon.
Corinne Suter hat bei ihrem Sturz Glück im Unglück.
© KEYSTONE/AP/Alessandro Trovati
Anzeige

Es war ein Schreckmoment: Mit über 100 km/h fliegt Suter unkontrolliert über den letzten Sprung der Cortina-Abfahrt. Zuerst blieb die Abfahrts-Olympiasiegerin sichtlich benommen liegen. Glücklicherweise stand die Schwyzerin nach dem schweren Sturz aber wieder auf. Die Frage nur: Wie stark hat sie sich verletzt?

Mit einem blauen Auge davongekommen

In ihrem Post auf Instagram meldet sich Corinne Suter am Montagnachmittag mit zwei Bildern zurück. Auf Englisch bedankt sie sich für die Genesungswünsche und schreibt: «Ich kann im Moment noch nicht sehen, aber zum Glück geht es meinem Körper gut.»

Quelle: SRF

Glück im Unglück also für Corinne Suter. Wann sie wieder auf den Skiern stehen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Die 28-Jährige schreibt aber: «I'll be back.»

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. Januar 2023 18:18
aktualisiert: 23. Januar 2023 18:18