Zentralschweiz
Schwyz

Dach stand in Flammen: Video zeigt die Löscharbeiten

Brand Alp Ruodisegg

Dach stand in Flammen: Video zeigt die Löscharbeiten

14.10.2023, 17:02 Uhr
· Online seit 14.10.2023, 12:10 Uhr
Zurzeit wird das neue Restaurant auf der Alp Ruodisegg ob Küssnacht gebaut. Am Samstag brannte das Dach des Rohbaus. Dadurch ist auch die Eröffnung des Restaurants im Frühling 2024 gefährdet. Rund 60 Personen standen im Einsatz.

Quelle: PilatusToday / Raffaele Wiler / Florian Estermann

Anzeige

Es hat auf der Seebodenalp oberhalb von Küssnacht am Rigi gebrannt am Samstag. «Das Dach des Rohbaus brennt aktuell. Der Alarm erreichte uns am Samstagvormittag», bestätigte Roman Gisler, Mediensprecher der Kantonspolizei Schwyz, auf Anfrage von PilatusToday und Tele 1 am Samstagmittag.

Quelle: Leservideo / Raffaele Wiler

Auch die Feuerwehr Küssnacht bestätigte den Einsatz auf der Alp Ruodisegg.

«Personen oder Tiere sind beim Feuer nicht zu Schaden gekommen», so Gisler weiter. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Nachmittag hinein. Dies wird auch im Video von Tele 1 ersichtlich. Um 15.40 Uhr dann die Meldung der Kantonspolizei: «Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen.» Im Einsatz standen insgesamt 60 Personen.

Neues Restaurant ab 2024

Das brennende Dach soll zu einem Rohbau gehören. Denn auf der Alp Ruodisegg sollte ab Frühling 2024 ein neues Restaurant eröffnen. «Damit wird es wohl nichts», sagt ein Mitglied des Verwaltungsrats der Korporation Berg und Seeboden auf Anfrage von «20 Minuten». Der Holzelementbau sei fertig gewesen und die Arbeiten am Innenausbau in Gange. Nach den Löscharbeiten gelte es, die Schäden abzuschätzen und einen Zeitplan auszuarbeiten, sagt das Verwaltungsratsmitglied gegenüber der Online-Ausgabe der Pendlerzeitung weiter.

Weshalb der Brand ausgebrochen ist, konnte die Schwyzer Kantonspolizei auch am Samstagnachmittag noch nicht sagen. Die Ermittlungen sind aufgenommen, heisst es in der Medienmitteilung.

veröffentlicht: 14. Oktober 2023 12:10
aktualisiert: 14. Oktober 2023 17:02
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch