Besser als erwartet

Kanton Schwyz schreibt ein Plus von fast 200 Millionen Franken

23. Februar 2022, 10:18 Uhr
Die Schwyzer Kantonsrechnung für 2021 fällt um 223,2 Millionen Franken besser aus als budgetiert. Unter dem Strich blieb dem Kanton ein Plus von 196 Millionen Franken, weil die Steuereinnahmen reichlich flossen und die Nationalbank mehr Gewinn ausschüttete. Die Regierung sieht daher Spielraum für weitere Steuersenkungen.
Ein Plus von über 190 Millionen Franken für den Kanton Schwyz. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ALESSANDRO CRINARI

Der Kanton Schwyz verbuchte im vergangenen Jahr Erträge von 1,882 Milliarden Franken und hatte einen Aufwand von 1,686 Milliarden Franken, wie das Schwyzer Finanzdepartement am Mittwoch mitteilte. Statt eines budgetierten Minus von 27,2 Millionen Franken verbleibt in der Staatskasse ein sattes Plus.

Steuern, Steuern, Steuern

Bereits im vergangenen September hatte der Schwyzer Finanzdirektor Kaspar Michel (FDP) wissen lassen, dass es um die Finanzen viel besser bestellt sei, als zuerst gedacht, von einem Überschuss von über 180 Millionen Franken war damals die Rede, nun sind es 196 Millionen Franken.

Haupttreiber für die markante Verbesserung sind die Steuererträge: Natürliche Personen zahlten 69 Millionen Franken mehr Steuern als erwartet, bei den juristischen Personen waren es 52 Millionen Franken. Dazu kommen 41 Millionen Franken Mehreinnahmen bei den Grundstückgewinnsteuern.

Höhere Vermögen

Möglich war die Verbesserung, weil die Coronapandemie sich entgegen der Annahme nicht negativ auf die Wirtschaft ausgewirkt habe, heisst es in der Mitteilung. Durch die Steigerung der Vermögenswerte aufgrund der Wirtschaftslage und des anhaltenden Tiefzinsniveaus stieg zudem das Steuersubstrat markant an.

Weiter verbesserte der um 25 Millionen Franken höher ausgefallene Zustupf der Schweizerischen Nationalbank (SNB) den Schwyzer Abschluss. Auf der Aufwandseite wurden die Budgetposten eingehalten oder unterschritten. Das Investitionsvolumen fiel mit 39,4 Millionen Franken um 13,5 Millionen Franken tiefer aus als geplant.

Kantonsparlament senkt Steuern

Für den Kanton Schwyz ist es das siebte positive Resultat in Folge. Wegen der guten Aussichten hatte der Kantonsrat im Dezember bereits die Steuern für natürliche Personen deutlich gesenkt. Finanzdirektor Michel hält fest, es verbleibe Handlungsspielraum für gezielte Entlastungen und allenfalls weitere Steuerfusssenkungen.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

(red.)

Quelle: SDA / PilatusToday
veröffentlicht: 23. Februar 2022 10:17
aktualisiert: 23. Februar 2022 10:18
Anzeige