Wahlen Schwyz

Lindauer erhält Unterstützung der Mitte

20. Oktober 2022, 06:03 Uhr
Im Kanton Schwyz unterstützt die Mitte im zweiten Wahlgang der Regierungsratswahlen die Grünliberalen. Sie hat entscheiden, erneut eine Wahlempfehlung für GLP-Kandidatin Ursula Lindauer auszusprechen.
Ursula Lindauer (GLP) hat im ersten Wahlgang das drittbeste Resultat gemacht und fordert in der Stichwahl den Kandidaten der FDP, Damian Meier, heraus. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Anzeige

Die Mitte begründet ihren Entscheid damit, dass Lindauer das Format als Regierungsrätin habe. Sie habe Führungserfahrung und kenne die kantonale Verwaltung sowie Land und Leute bestens, teilte die Mitte Schwyz in einer Mitteilung am frühen Donnerstagmorgen mit. Zudem tue der Schwyzer Regierung eine zweite Frau gut.

Im Kanton Schwyz müssen die Sitze der vorzeitig zurückgetretenen Regierungsräte Andreas Barraud (SVP) und Kaspar Michel (FDP) neu besetzt werden. Im ersten Wahlgang wurde nur SVP-Kandidat Xaver Schuler gewählt. An wen der FDP-Sitz geht, entscheidet sich am 27. November, entweder an Damian Meier (FDP) oder Ursula Lindauer (GLP).

Eine Absage an Ursula Lindauer erteilt hat die SP, deren Kandidat Patrick Notter weniger Stimmen gemacht hatte als die Grünliberale Kandidatin und deswegen nicht mehr antritt. Die SVP entscheidet am 27. Oktober, wen sie im zweiten Wahlgang unterstützt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Oktober 2022 06:03
aktualisiert: 20. Oktober 2022 06:03