Zentralschweiz
Schwyz

Schwyzer Dorf will nicht, dass der Impfbus hält

Alpthal

Schwyzer Dorf will nicht, dass der Impfbus hält

07.11.2021, 22:36 Uhr
· Online seit 06.11.2021, 06:39 Uhr
Der Gemeinderat von Alpthal hat vergangene Woche beschlossen, dass der Impfbus, der im Kanton Schwyz im Rahmen der nationalen Impfwoche unterwegs ist, in Alpthal nicht hält. Das Bedürfnis nach einer Impfung sei im 600-Seelen-Dorf nicht vorhanden.

Quelle: PilatusToday

Anzeige

«Der Impfbus würde stundenlang in unserem Dorf stehen, ohne dass ihn jemand aufsuchen würde. Darum hat der Gemeinderat entschieden, dass der Impfbus nicht nach Alpthal fahren soll», sagt der Gemeindepräsident von Alpthal, Adelbert Inderbitzin, in der «Luzerner Zeitung».  Wer die Impfung wolle, habe sie bereits bekommen. Ausserdem könne man sich in Einsiedeln jederzeit impfen lassen und das sei nicht weit weg von Alpthal.

Dem Schwyzer Amt für Gesundheit und Soziales fällt es schwer, den Entscheid zu verstehen.  «Man hört immer, dass es um die Freiheit der Menschen gehe. Wenn man Wert legt auf die persönliche Freiheit, dann sollte man die Einwohner selbst entscheiden lassen», sagt ein Mitarbeiter. Ein Verbot des Impfbusses komme einer Bevormundung gleich.

veröffentlicht: 6. November 2021 06:39
aktualisiert: 7. November 2021 22:36
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch