Anzeige
Keine Masken, kein Abstand

Schwyzer Fasnächtler lassen es in Brunnen krachen

11. Februar 2021, 17:51 Uhr
In Brunnen sollen sich am Schmutzigen Donnerstag rund 200 Fasnächtlerinnen und Fasnächtler zum Feiern eingefunden haben. Leserbilder zeigen: Abstände und Maskenpflicht wurden dabei nicht immer eingehalten.

Mehrere kleine Fasnachtsstände stehen im Zentrum von Brunnen verteilt. Es wird getrunken, gescherzt und gelacht. Teils in grösseren Gruppen und ohne Berücksichtigung der Coronamassnahmen, wie Bilder unseres Leserreporters zeigen.

Rund 200 Menschen sollen in Brunnen zusammengekommen sein. Man sieht sogar kleinere Umzugswagen durch die Strassen fahren und auch für Musik scheint gesorgt zu sein.

Die Schwyzer Polizei bestätigt auf Anfrage von PilatusToday und Tele1, dass sich mehr als hundert Personen zur Fasnacht in Brunnen eingefunden haben. Die Polizei sei aber vor Ort und fordere die Teilnehmenden auf, Mindestabstände und Maskenpflicht einzuhalten, so Kommunikationschef Florian Grossmann. Wegweisungen und Bussen habe es bisher keine gegeben.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. Februar 2021 17:51
aktualisiert: 11. Februar 2021 17:51