Geschlossene Geburtenabteilung

Spital Einsiedeln schweigt – wie geht es weiter?

26.02.2024, 12:41 Uhr
· Online seit 26.02.2024, 07:48 Uhr
Seit Ende September 2023 ist die Geburtsabteilung im Ameos Spital Einsiedeln wegen anhaltendem Fachkräftemangel geschlossen. Ebenfalls haben Ex-Mitarbeitende Ende vergangenen Jahres über besorgniserregende Zustände geklagt. So sieht die Situation heute aus.
Anzeige

Der Fachkräftemangel ist in aller Munde. Den Pflegebereich trifft es besonders hart. Wegen eben dieser Personalknappheit, Ferienabwesenheiten und Überstunden entschied im September des vergangenen Jahres das Einsiedler Spital, die Geburtsabteilung für eine Woche zu schliessen. Aus der vorgesehenen Woche wurden mehrere Monate. Obwohl anfänglich eine Wiedereröffnung auf Ende Dezember angestrebt wurde, ist auf der Geburtsabteilung auch heute – rund fünf Monate später – noch kein Arbeitsalltag eingekehrt.

Als wäre dies nicht schon genug gewesen, erhoben Ende Jahr Ex-Mitarbeitende happige Vorwürfe gegen das Spital. 48-Stunden-Schichten, Mobbing und Zweifel an der Patientensicherheit wurden damals bemängelt – auch die Politik nahm zu dieser Angelegenheit Stellung.

PilatusToday und Tele 1 wollten von den zuständigen Personen wissen, ob und wann mit einer definitiven Wiedereröffnung der Geburtenabteilung gerechnet werden kann. Im kommenden Sommer wird der Leistungsauftrag neu vergeben. In diesem Zusammenhang würde interessieren, ob sich die Verantwortlichen aufgrund der Vorkommnisse um den Auftrag Sorgen machen.

Spital blockt ab

Auf unsere Fragen gibt das Spital Einsiedeln kaum Antworten. Von Seiten des Ameos Spital Einsiedeln hiess es lediglich: «Zum momentanen Zeitpunkt können wir leider keine weiteren Informationen zur Wiedereröffnung geben. Wir verstehen, dass dies für viele Menschen von Interesse ist. Sobald weitere Informationen vorliegen, werden wir Sie umgehend informieren. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und Verständnis.»

Auf die weiteren Fragen ging man im Antwortschreiben nicht ein und auch Anrufe blieben unbeantwortet. Somit bleibt es unklar, wie es künftig mit dem Ameos Spital Einsiedeln weiter geht.

Spätestens am 30. Juni weiss man mehr – dann wird nämlich der Leistungsauftrag fürs Jahr 2025 vergeben.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 26. Februar 2024 07:48
aktualisiert: 26. Februar 2024 12:41
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch