Coronavirus

Starker Anstieg von Coronafällen in Schwyz wohl wegen Veranstaltung

8. Oktober 2020, 17:45 Uhr
Im Kanton Schwyz wurden innert Tagesfrist 53 weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Im Kanton Schwyz ist die Zahl der Corona-Infektionen erneut stark angestiegen. Die Häufung von positiven Fällen vor allem im inneren Kantonsteil dürfte im Zusammenhang mit einer Veranstaltung stehen, wie das Schwyzer Departement des Innern am Donnerstag mitteilte.

Nähere Angaben zum besagten Anlass waren beim Kanton Schwyz nicht erhältlich. Das zuständige Departement hielt in der Medienmitteilung fest, dass Veranstalter zwar Schutzkonzepte vorweisen müssten, doch vor allem das Verhalten der Besucher entscheidend sei, dass sich das Virus nicht verbreite.

Im Kanton Schwyz waren am Donnerstag 198 positive Coronafälle registriert. Das entspricht einem Anstieg von 53 Fällen innerhalb eines Tages. Zehn Personen befinden sich im Spital, zwei mehr als noch am Vortag.

Betroffen von den Neuinfektionen sind auch vier Alters- und Pflegeheime. Im Alterszentrum Mythenpark in Goldau war vor zwei Tagen eine Bewohnerin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Tests im Umfeld der Bewohnerin wurden 17 weitere Ansteckungen im Alterszentrum bestätigt.

Contact Tracing funktioniert noch

Im Haus mit 70 Zimmern sind aktuell keine Besuche möglich, die Bewohnerinnen und Bewohner dürfen das Haus nicht verlassen. Positive Fälle gibt es in weiteren Altersheimen in Schwyz und in Unteriberg.

Der Kanton hält fest, das Contact Tracing funktioniere aktuell. Steige die Anzahl der positiv getesteten Personen in den nächsten Tagen jedoch weiterhin unvermindert an, so spitze sich die Situation zu.

Quelle: sda / PilatusToday
veröffentlicht: 8. Oktober 2020 17:45
aktualisiert: 8. Oktober 2020 17:45