Auch Polizei betroffen

Stromausfall im Kanton Zug legte teilweise Telefonnetz lahm

13. Oktober 2020, 22:30 Uhr
Stromausfall in Zug
© PilatusToday
Ein Stromausfall im Kanton Zug hat am Dienstagnachmittag zu einem Unterbruch der Festnetztelefonie geführt. Betroffen waren etwa Teile der Verwaltung und die Polizei. Diese war bis spät am Abend nur per Notruf erreichbar.

Über die Panne informierte die Zuger Polizei via Twitter. Teile der Informations- und Kommunikationsmittel seien ausgefallen. In der Stadt Zug und Walchwil, sowie Teilgebiete von Baar, Menzingen und Neuheim war die Stromversorgung schon nach fünf Minuten wieder hergestellt. Die Zentrale der Zuger Polizei hingegen ist weiterhin nicht erreichbar.

Wie es in einer Mitteilung der WWZ heisst, fanden zur Zeit des Ausfalles im Unterwerk Herti periodische Prüfungen der komplexen Schutzsysteme statt. Im Zusammenhang mit den vielschichtigen Relais-Prüfungen kam es zu nicht vorhersehbaren Komplikationen, welche zur Abschaltung einzelner 16kV-Abgänge und einer der grossen Unterwerkstransformatoren führte.

(red.)

Quelle: SDA / PilatusToday
veröffentlicht: 13. Oktober 2020 15:44
aktualisiert: 13. Oktober 2020 22:30