Wegen kleinen Steinen

Axenstrasse nach zwölf Stunden Sperrung wieder offen

25. September 2020, 13:53 Uhr
Werbung

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News

Die Axenstrasse zwischen Sisikon und Flüelen ist nach einer rund zwölfstündigen Sperrung wieder offen. Kleine Steine waren ins Sicherheitsnetz am Gumpisch gefallen und hatten den Alarm ausgelöst, der am Freitag um 00.30 Uhr zur automatischen Sperrung führte.

Die Axenstrasse war daher aus Sicherheitsgründen für den Verkehr zwischen dem Kreisel Flüelen und der Abzweigung Wolfsprung bis um 12.30 Uhr gesperrt. Mittlerweile wurde die Strassensperrung wieder aufgehoben.

Wie das ASTRA mitteilt, konnten die Geologen wegen der schlechten Witterung erst kurz vor Mittag das Absturzgebiet besichtigen. Es habe sich dann gezeigt, dass Sensoren der Steinschlagschutznetze im unteren Bereich durch kleine Steine aktiviert worden sind. Deshalb kann die Axenstrasse ab sofort wieder befahren werden.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. September 2020 05:52
aktualisiert: 25. September 2020 13:53