Urner Reussdelta

Eine «Stammtischidee» wird Realität

13. Mai 2020, 08:22 Uhr
Bernhard Russi geht auf Tuchfühlung mit seinem Rind Aurora, das im Urner Reussdelta angesiedelt wird.
© Florian Arnold / Luzerner Zeitung
Matthias Hüppi und Bernhard Russi haben zum Abschluss ihrer Moderationskarriere verkündet nun schottische Hochlandrinder zu züchten. Was mehr als Scherz gedacht war, wurde nun realisiert.

Grund dafür ist der Flüeler Unternehmer Franzsepp Arnold, der die beiden beim Wort nahm, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. Er plant solche Rinder für das Naturschutzgebiet im Urner Reussdelta anzusiedeln.

Am Dienstagnachmittag wurden nun zwei Rinder von Russi und Arnold am Urnersee empfangen. «Wir haben uns entschieden, nicht nur grosse Sprüche zu machen, sondern uns an einem Projekt zu beteiligen», sagt Skilegende Bernhard Russi. Das Rind von Hüppi wird folgen, sobald er seine «Fussballprobleme» gelöst habe, wie Russi erklärt.

Lies den ganzen Artikel auf «Luzerner Zeitung».

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Mai 2020 10:17
aktualisiert: 13. Mai 2020 08:22