Schattdorf

Jugendliche überstehen Jeep-Absturz über 60 Meter unversehrt

4. Oktober 2020, 16:27 Uhr
Das Fahrzeug erlitt durch den Absturz einen Totalschaden im Betrag von rund 20'000 Franken.
© Kanton Uri
Zwei 17-Jährige stürzten in Schattdorf mit einem 30er-Jeep rund 60 Meter in die Tiefe. Es grenzt an ein Wunder, dass sie beim Unfall nicht verletzt wurden.

Am Samstagabend fuhren die beiden jungen Männer mit einem landwirtschaftlichen Motorkarren auf der Haldistrasse in Richtung Schattdorf. Als sie einen Personenwagen kreuzten, der in die Gegenrichtung unterwegs war, kamen sie mit den Rädern von der Fahrbahn ab.

Danach stürzte der 30er-Jeep rund sechzig Meter ein steiles Waldgelände ab. Er überschlug sich und kam schliesslich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Wie es in einer Mitteilung der Urner Behörden heisst, konnten sich die beiden Insassen unverletzt aus dem Fahrzeug befreien.

Für die Fahrzeugbergung half ein Landwirt mit seinem Traktor aus. Auch im Einsatz standen der Rettungsdienst des Kantonsspitals Uri, ein Team der Regabasis Erstfeld, die Feuerwehr Schattdorf, ein privates Abschleppunternehmen, das Amt für Umweltschutz, ein Mitarbeiter der Chemiewehr Uri sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei Uri.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 4. Oktober 2020 16:20
aktualisiert: 4. Oktober 2020 16:27