Kriminalität

Markant mehr Straftaten im Kanton Uri

· Online seit 25.03.2024, 16:19 Uhr
Die Anzahl Straftaten hat im Kanton Uri im vergangenen Jahr um 23 Prozent zugenommen. Auch auf den Urner Strassen war viel los: Es ereigneten sich 20 Prozent mehr Unfälle als im Vorjahr. Vier Personen starben bei einem Verkehrsunfall.
Anzeige

Insgesamt ereigneten sich im Kanton Uri 299 Verkehrsunfälle, welche die Polizei registrierte. Dies geht aus dem am Montag veröffentlichten Jahresbericht und den polizeilichen Statistiken der Kantonspolizei Uri hervor. Das sind 50 Unfälle mehr als im Vorjahr. Neben den vier Personen, die bei den Unfällen ums Leben kamen, verletzten sich 50 Personen schwer und 121 Personen leicht.

Straftaten erfasste die Polizei 2023 insgesamt 1025, also 23 Prozent Mehr als im Vorjahr. Bei den Widerhandlungen gegen das Strafgesetzbuch kam es zu einer Zunahme um rund 17 Prozent. Die Straftaten gegen das Betäubungsmittelgesetz nahmen um 30 Prozent zu, die Widerhandlungen gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz sogar um 84 Prozent.

Während 87'477 Stunden kontrollierte die Kantonspolizei den Verkehr auf den Urner Strassen. 11'617 Fahrzeuge waren korrekt unterwegs. Aus den Kontrollen resultierten 7907 Anzeigerapporte und 789 Ordnungsbussen mit 8696 Verkehrsregelverstössen.

veröffentlicht: 25. März 2024 16:19
aktualisiert: 25. März 2024 16:19
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch