Lawine

Strasse in Gurtnellen nach Lawinenniedergang gesperrt

· Online seit 02.02.2022, 16:55 Uhr
In Gurtnellen UR ist am Mittwochnachmittag eine Lawine niedergegangen. Die Arnistrasse ist deswegen im Abschnitt Feld bis Holzrieri gesperrt, wie die Gemeinde mitteilte. Personen oder Infrastruktur kamen nicht zu Schaden.
Anzeige

Der Lawinenniedergang sei um 14.15 Uhr gemeldet worden, hiess es bei der Gemeinde auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Die Arnistrasse befindet sich etwas oberhalb des Dorfs. Die Lawine ging im Gebiet Balmtal nieder und lag auf einer Breite von zehn Metern rund fünf Meter hoch auf der Strasse.

Die Lawinengefahr im Kanton Uri ist derzeit hoch, weshalb man noch nicht mit der Räumung beginnen konnte. Eine Neubeurteilung werde am Donnerstagmorgen vorgenommen. Solange seien die rund 50 Bewohnerinnen und Bewohner von der Aussenwelt abgeschnitten. Lawinen in diesem Gebiet seien allerdings keine Seltenheit.

veröffentlicht: 2. Februar 2022 16:55
aktualisiert: 2. Februar 2022 16:55
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch