Ins Tessin

Über Ostern fahren wieder mehr Züge durch den Gotthard-Basistunnel

07.02.2024, 10:40 Uhr
· Online seit 07.02.2024, 10:32 Uhr
Über die Ostertage zieht es viele Leute ins Tessin oder nach Italien. Deshalb kündigt die SBB nun einen Spezialfahrplan an, welcher zwischen Gründonnerstag und Ostermontag gilt.
Anzeige

Dieses Jahr bietet die SBB den Reisenden auf der Gotthardachse zwischen Gründonnerstag und Ostermontag 49 Zusatzzüge und insgesamt rund 49'000 zusätzliche Sitzplätze an, schreiben die SBB in einer Mitteilung.

Hohe Nachfrage wird erwartet

Ein Grossteil dieser Zusatzzüge verkehrt durch den Gotthard-Basistunnel. Dies sei möglich, da der Güterverkehr über die Ostertage vermehrt über die Simplonachse umgeleitet wird, wodurch auf der Gotthardachse zusätzliche Kapazitäten für den Personenverkehr geschaffen werden könne. Diese Verbindungen sind im Online-Fahrplan der SBB ersichtlich.

Insbesondere zu den Hauptreisezeiten am Gründonnerstagabend, am Karfreitagmorgen und am Ostermontagnachmittag geht die SBB von einer grossen Nachfrage bei den Zügen durch den Gotthard-Basistunnel aus. Daher empfiehlt sie eine vorzeitige Sitzplatzreservation.

7 zusätzliche Züge am Wochenende

Schon vor Ostern erweitert die SBB das Angebot an Zügen, welche durch den Gotthard-Basistunnel verkehren. Ab dem 2. März 2024 fahren neu 38 statt wie bisher 31 Reisezüge pro Wochenende in Richtung Süden. Es verkehren zusätzlich drei Züge am Samstagmorgen von Norden nach Süden und vier ab Sonntagnachmittag von Süden nach Norden. Dadurch können im Hinblick auf die Jahreszeit, in der die Nachfrage nach Reisen vom und ins Tessin zunimmt, 4300 zusätzliche Sitzplätze angeboten werden, so die SBB weiter.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Ab dem 25. März gibt es eine weitere Anpassung: Dann verkehrt von Montag bis Freitag jeweils ein Frühzug vom Tessin in Richtung Deutschschweiz. Durch den Frühzug kommen die Pendlerinnen und Pendler eine Stunde früher in der Deutschschweiz an.

Ebenso können deutlich mehr Güterzüge verkehren. Möglich ist der Kapazitätsausbau, weil die Züge ab diesem Zeitpunkt auch unter der Woche durch das unbeschädigte Norddrittel der Weströhre fahren können.

(red.)

veröffentlicht: 7. Februar 2024 10:32
aktualisiert: 7. Februar 2024 10:40
Quelle: PilatusToday

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch