Anzeige
Test-Strategie

Uri testet neu auch Personen ohne Corona-Symptome

9. Februar 2021, 15:27 Uhr
Im Kanton Uri sollen künftig auch Personen, die keine Corona-Symptome haben, systematisch auf das Coronavirus getestet werden. Die Kantonsregierung hat beschlossen, die bisherige Teststrategie um präventive Tests zu erweitern, wie sie am Dienstag mitteilte.
Der Urner Gesundheitsdirektor Christian Arnold (SVP) weitet die kantonale Teststrategie aus. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Begonnen werden soll mit den Tests in einem Pflegeheim und am Obergymnasium. Nach dem Sammeln von ersten Erfahrungen soll dann in weiteren Pflegeheimen, Betrieben mit erhöhtem Ansteckungsrisiko sowie Oberstufenschulen präventiv getestet werden.

Die Kantonsregierung versicherte in ihrer Mitteilung, dass die Teilnahme an den Tests freiwillig sei. Sie rief aber zu einer Teilnahme auf, weil mit den präventiven Tests ein Überblick über den Verlauf der Pandemie erreicht werden könne.

Bei einem positiven Testergebnis könnten auch Infektionsketten unterbrochen werden, was zu einer beschleunigten Lockerung der Coronamassnahmen beitrage.

Die Regierung will Ende Woche über die Umsetzung der erweiterten Teststrategie informieren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Februar 2021 15:27
aktualisiert: 9. Februar 2021 15:27