Anzeige
Auf Urner Passstrassen

Zwei Motorradunfälle fordern ein Todesopfer, eine Person schwer verletzt

22. August 2021, 16:50 Uhr
Gleich zwei Motorradunfälle ereigneten sich am Samstag im Kanton Uri. Während der eine tödlich verlief, wurde beim anderen eine Person schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.
Auf der Klausen- und der Gotthardpassstrasse kam es am Samstag zu zwei Unfällen.
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Zwei Töfffahrerinnen mit St.Galler Kontrollschildern fuhren am Samstag hintereinander auf der Klausenpassstrasse – als sich die beiden Fahrzeuge touchierten. Dabei stürzte die hintere Lenkerin, prallte nach bisherigen Erkenntnissen gegen einen Metallzaun und fiel rund 30 Meter eine Böschung hinunter, wie die Urner Kantonspolizei mitteilt. «Die verunglückte 48-jährige Frau konnte durch die Einsatzkräfte nur noch leblos geborgen werden», heisst es.

Personen, die Hinweise zu Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Uri unter +41 41 874 53 53 zu melden.

Beim Überholen mit Auto kollidiert

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Samstagabend auf der Gotthardpassstrasse von Hospental Richtung Gotthardpass, als ein Motorradfahrer mit ZH Kontrollschild im Bereich der «Gotthardmättelikurve» einen Camperbus überholen wollte. Dabei kam es zu einer seitlich-frontalen Kollision zwischen dem Motorrad und einem Auto mit NL Kennzeichen. Der 47-jährige Motorradlenker konnte zwar einen Sturz verhindern, verletzte sich beim Zusammenprall mit dem Auto aber schwer. Er musste mit der Rega ins Kantonsspital Uri geflogen werden, nachdem er von den aufgebotenen First-Responder medizinisch erstversorgt wurde.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 4'000 Franken.

Bei den beiden Unfällen stand ein Grossaufgebot an Rettungskräften im Einsatz.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. August 2021 15:34
aktualisiert: 22. August 2021 16:50