Zentralschweiz
Zug

77 Millionen Franken: Steuereinnahmen bescheren Zug ein sattes Plus

Stadt Zug

77 Millionen Franken: Steuereinnahmen bescheren Zug ein sattes Plus

04.04.2022, 20:56 Uhr
· Online seit 04.04.2022, 11:00 Uhr
Die Stadt Zug hat das Jahr 2021 finanziell massiv besser abgeschlossen als geplant. Am Ende blieb ihr ein Plus von 77,2 Millionen Franken statt den budgetierten 500'000 Franken.
Anzeige

Auch gegenüber dem Vorjahresergebnis fällt das Ergebnis deutlich besser aus. 2020 gab es «lediglich» ein Plus von knapp 14 Millionen Franken, heisst es in der Mitteilung der Stadt am Montag.

Der Gesamtaufwand betrug im vergangenen Jahr 286,5 Millionen Franken. Somit schloss die Stadt bereits auf der Ausgabenseite deutlich besser ab als budgetiert. Sie hatte nämlich mit rund 10 Millionen Franken höheren Ausgaben gerechnet.

Grosses Plus dank Steuereinnahmen

Das satte Jahresergebnis kam aber vor allem durch die Einnahmen, namentlich durch die Steuereinnahmen zustande. Die Steuern flossen in Hülle und Fülle, knapp 290 Millionen Franken waren es insgesamt. Knapp 70 Millionen mehr als budgetiert und gut 60 Millionen mehr als im Vorjahr. Davon machten die sogenannten Sondersteuern knapp 40 Millionen Franken aus. Das meiste davon machten zusätzliche Einnahmen bei den Grundstückgewinnsteuern aus.

(sda/red.)

veröffentlicht: 4. April 2022 11:00
aktualisiert: 4. April 2022 20:56
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch