Ehemaliger Zuger Stadtpräsident

Christoph Luchsinger stirbt im Alter von 80 Jahren

25. November 2022, 10:26 Uhr
Christoph Luchsinger ist im Alter von 80 Jahren verstorben. Der Zuger FDP-Politiker prägte die städtische Politik von 1991 bis Ende 2006 und sass zwölf Jahre im Stadtregierung.
Stadtpräsident Christoph Luchsinger vor dem Bahnhof in Zug am 21. Dezember 2006.
© Neue ZZ/Werner Schelbert
Anzeige

Christoph Luchsinger ist am Samstag, den 19. November, im Alter von 80 Jahren verstorben, wie die «Luzerner Zeitung» schreibt. Mit seinem politischen Engagement hat er Zug nachhaltig geprägt. Ab 1991 gehörte der FDP-Lokalpolitiker vier Jahre lang zum Grossen Gemeinderat der Stadt Zug, ehe er in die Stadtregierung wechselte. Während seiner ersten Legislatur führte Luchsinger das Finanzdepartement.

1999 wurde er zum Stadtpräsidenten gewählt. Als solcher leitete er die Geschicke der Stadt acht Jahre lang. Der Politiker hat mehrere Zuger Kultureinrichtung auf die eine oder andere Art gefördert. Dazu gehören die Gewürzmühle, die Spinnihalle, die Galvanik und die Chollerhalle.

Was Luchsinger als Politiker sonst noch aktiv mitgestaltet hat, liest du im ganzen Artikel der «Luzerner Zeitung».

Quelle: Luzerner Zeitung
veröffentlicht: 25. November 2022 09:33
aktualisiert: 25. November 2022 10:26