Kanton Zug

Geflüchtete aus der Ukraine sollen in Modulbau kommen

13. Mai 2022, 08:18 Uhr
Der Kanton Zug will zusätzlichen Platz für über 400 Männer, Frauen und Kinder schaffen, die aus der Ukraine geflüchtet sind. Die Menschen sollen in einem dreistöckigen Modulbau untergebracht werden.
Personen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, sollen im Kanton Zug in einem Modulbau untergebracht werden. (Symbolbild)
© KEYSTONE/Anthony Anex

Wie die Baudirektion mitteilt, kam der Modulbau bereits im Kanton Luzern als Provisorium für ein Altersheim zum Einsatz. Es soll ab Anfang nächsten Jahres bezugsbereit sein. Derzeit sei man in Baar und Cham auf der Suche nach einem geeigneten Standort.

Der Modulbau ist dreistöckig und bietet eine Fläche von 6000 Quadratmetern. Er ist komplett ausgebaut mit Zimmern, sanitären Anlagen, Neben- und Aufenthaltsräumen sowie Küchen und Waschräumen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Mai 2022 08:16
aktualisiert: 13. Mai 2022 08:18
Anzeige