Anzeige
2-Zimmer-Wohnungen boomen

Im Kanton Zug gibt es immer mehr kleine Wohnungen

7. Oktober 2021, 15:23 Uhr
Im Kanton Zug gibt es immer mehr Wohnungen. Seit 2010 ist die Zahl um 14 Prozent gestiegen. Vor allem 2-Zimmer-Wohnungen boomen. Hier beträgt das Wachstum 25 Prozent.
Der Kanton Zug zählte in den vergangenen zenn Jahren vor allem mehr kleine Wohnungen.
© KEYSTONE/GAETAN BALLY

Weiter zeigt die neuste Gebäude- und Wohnungsstatistik für die Jahre 2010 bis 2020, dass es deutliche Unterschiede innerhalb des Kantons in Bezug auf die durchschnittliche Wohnfläche pro Person gibt.

So haben Bewohnerinnen und Bewohnern in Baar, Cham, Risch oder Zug im Schnitt weniger als 50 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung. In Hünenberg, Oberägeri und Walchwil liegt diese Zahl bei durchschnittlich über 50 Quadratmetern.

Mehr Mehframilienhäuser

Weiter nahm die Anzahl Wohnungen in Mehrfamilienhäusern um 17 Prozent zu, Einfamilienhäuser nahmen um 1,5 Prozent ab. 2020 zählte der Kanton Zug insgesamt 6’656 Wohnungen in Einfamilienhäusern. In Mehrfamilienhäusern waren es 41’319 Wohnungen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Oktober 2021 15:20
aktualisiert: 7. Oktober 2021 15:23