Zug

In Robidog entsorgtem Huhn geht es wieder besser

22. Februar 2022, 18:02 Uhr
Am Montagmorgen machte ein Werkhofmitarbeiter in der Stadt Zug einen speziellen Fund. In einem Robidog traf er auf ein lebendes Huhn.
In Zug wurde ein lebendes Huhn entsorgt
© Zuger Polizei

Der Werkhofmitarbeiter fand das Tier bei der Schiessanlage «Choller». Es befand sich in einem weissen Plastiksack, wie die Zuger Polizei mitteilt. Äusserlich hatte das Huhn keine sichtbaren Verletzungen, es sei aber einem sehr schlechten Gesundheitszustand.

Mittlerweile geht es dem Tier wieder besser, wie die Zuger Polizei in einem Facebook-Post verkündet:

Lebendes Huhn in Robidog entsorgt
© Zuger Polizei

Gemäss ersten Ermittlungen wurde das Tier zwischen Samstagmorgen und Montagmorgen im Robidog «entsorgt». Wem das Tier gehört und wer es beim Fundort deponiert hatte, wird nun untersucht. Die Polizei sucht Zeugen.

Das Huhn wurde inzwischen dem Wildhüter übergeben.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Februar 2022 15:45
aktualisiert: 22. Februar 2022 18:02
Anzeige