Rotkreuz

Jugendliche treffen sich zu Schlägerei – Polizei verhindert Eskalation

13. April 2021, 16:08 Uhr
Am letzten Samstag haben sich zahlreiche Jugendliche und junge Erwachsene in Rotkreuz zu einer Schlägerei verabredet. Die Polizei konnte eine Eskalation verhindern – über ein Dutzend Personen wurden weggewiesen.
Jugendliche hatten sich extra für eine Schlägerei verabredet. (Symbolbild)
© Getty Images

Am frühen Samstagabend ist bei der Polizei Zug die Meldung eingegangen, dass es am Bahnhof Rotkreuz zu einer Schlägerei kommen werde. Als die Polizei kurz darauf eintraf, entfernten sich mehrere kleine Personengruppen in verschiedene Richtungen. Trotzdem konnte die Polizei über ein Dutzend Personen anhalten und kontrollieren.

Gezielt für eine Schlägerei getroffen

Es handelte sich um junge Männer im Alter zwischen 14 und 21 Jahren – aus den Kantonen Zug, Luzern, Obwalden und Zürich. Es wurden die Personalien aufgenommen und die Wegweisungen erteilt – diese wurden befolgt.

Gemäss den bisherigen Ermittlungen haben sich die jungen Männer gezielt zu einer Schlägerei verabredet und sich zu diesem Zweck in Rotkreuz getroffen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. April 2021 16:08
aktualisiert: 13. April 2021 16:08
Anzeige