Viel zu schnell

Junglenker verliert Kontrolle über Auto und landet auf dem Dach

12. November 2022, 10:24 Uhr
Der Unfall hat sich auf der Zugerbergstrasse in der Stadt Zug ereignet. Ein 18-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, krachte in eine Strassenlampe und landete auf dem Dach. Vier Personen verletzt.
In Zug krachte ein Junglenker in eine Strassenlaterne.
© Zuger Polizei
Anzeige

Vier junge Männer hatten am Freitagabend einen Schutzengel. Die vier waren mit dem Auto auf der Zugerbergstrasse von der Talstation Schönegg talwärts unterwegs. Am Steuer sass ein 18-Jähriger, wie die Zuger Polizei mitteilt. Dieser fuhr deutlich zu schnell. Dabei verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über das Auto. Dieses kam von der Strasse ab, krachte in eine Strassenlaterne und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Der Junglenker sowie seine drei Mitfahrer im Alter von 16, 17 und 18 Jahren konnten das stark beschädigte Auto selbstständig verlassen. Mit leichten Verletzungen wurden sie mit mehreren Rettungswagen zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Am Auto entstand Totalschaden. Der genaue Unfallhergang wird nun untersucht.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Autos musste die Zugerbergstrasse gesperrt werden.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 12. November 2022 10:10
aktualisiert: 12. November 2022 10:24