Bruna in Zug

Mit Haarspray, Föhn und Rasierer: So putzen die Viehzüchter ihre Kühe heraus

9. April 2022, 19:22 Uhr
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die schönste Kuh im ganzen Land? Um das herauszufinden, haben am Freitag und Samstag in Zug zahlreiche Züchter um Ruhm und Ehre gekämpft. Hierfür präsentierten sie ihr Braunvieh im besten Licht.

Quelle: Tele 1

Anzeige

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, man sei hinter den Kulissen einer Miss-Universe-Wahl. Überall, wo man hinschaut, wird gewaschen, geföhnt oder rasiert. Dies aber nicht etwa an Models, sondern an Kühen – genauer gesagt an Braunvieh.

Die Kühe auf dem «Stierenmarkt» in Zug werden für den grossen Tag der Bruna speziell herausgeputzt. «Ich habe das Gefühl, den Kühen gefällt das. Sie werden behandelt wie ein Top-Model und können Wellness machen», sagt Braunvieh-Züchter Daniel Meier, der mit seiner Kuh Viva angereist ist.

Die Züchter überlassen nichts dem Zufall. Und die Präsentation der Kühe wird zu einer regelrechten Show gemacht. Gegen 5000 Zuschauerinnen und Zuschauer sind vor Ort und wollen sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Wer nicht live dabei sein kann, kann dies virtuell tun. Es gibt nämlich sogar einen Live-Stream der Bruna, der aus der ganzen Welt angeklickt wird.

Dann ist er endlich da – der grosse Moment: Viva mit der Nummer 383 präsentiert sich den Juroren. Für den Sieg reicht es am Schluss zwar nicht. Doch Rang 9 bei der ersten Teilnahme kann sich sehen lassen, findet auch Daniel Meier, der Züchter von Viva: «Das bedeutet mir sehr viel. Ich bin mehr als zufrieden.»

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. April 2022 19:22
aktualisiert: 9. April 2022 19:22