Zentralschweiz
Zug

Mit Limoncello in der Hand am Steuer

Kanton Zug

Mit Limoncello in der Hand am Steuer

22.05.2023, 09:08 Uhr
· Online seit 22.05.2023, 08:30 Uhr
Am Auffahrtswochenende haben mehrere Fahrzeuglenkende im Kanton Zug zu tief ins Glas geblickt. Einer von ihnen trank während der Fahrt sogar Limoncello. Andere fuhren ohne gültigen Fahrausweis.
Anzeige

Auto fahren und am süssen Zitronenschnaps nippen – das hat für einen Autofahrer in Rotkreuz negative Folgen gehabt. Der 55-Jährige war am Auffahrtsdonnerstag der Zuger Polizei durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen und angehalten worden. Wie eine vor Ort durchgeführte Alkoholprobe ergab, hatte der Mann über 1.8 Promille Alkohol im Blut. Der Mann gab sogar zu, dass er während der Fahrt Limoncello getrunken hatte. Wie die Zuger Polizei mitteilt, war für ihn die Fahrt damit zu Ende. Er musste den Führerausweis abgeben.

Noch am selben Abend zog die Zuger Polizei in Hünenberg ein weiterer alkoholisierter Autofahrer aus dem Verkehr. Der 51-Jährige war mit 1,2 Promille unterwegs gewesen. Auch war für eine 28-jährige Autofahrerin die Fahrt zu Ende, die unter Drogeneinfluss am Steuer sass. Der Pikett-Staatsanwalt ordnete eine Blut- und Urinprobe im Spital an. Auch ein 29-jähriger Autofahrer musste sich einer Blut-und Urinprobe unterziehen, nachdem ein Drogenschnelltest bei einer Verkehrskontrolle am Samstagmorgen positiv reagiert hatte.

Mit über einem Promille Alkohol unterwegs waren in der Stadt Zug und in Cham zwei Männer im Alter von 25 und 48 Jahren. Zu guter Letzt sind noch zwei Fahrzeuglenkende ohne gültigen Führerausweis unterwegs gewesen und von der Zuger Polizei kontrolliert worden. Dabei handelte es sich um eine 41-jährige Autofahrerin sowie einen 26-jährigen Motorradfahrer.

(red.)

veröffentlicht: 22. Mai 2023 08:30
aktualisiert: 22. Mai 2023 09:08
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch