Knatsch in Neuheim

Plötzlich sollen 25 Wohnungen weg – Mietende sind besorgt

12. Dezember 2021, 09:07 Uhr
Bizarre Situation in Neuheim: Man stelle sich vor, man lebt in einer Wohnung, die bereits seit über 20 Jahren existiert, doch eigentlich nie hätte gebaut werden dürfen. Bis jetzt hat die Gemeinde ein Auge zugedrückt. Doch damit scheint nun Schluss zu sein.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Im Industriequartier unterhalb des Neuheimer Dorfkerns liegen rund 25 preisgünstige Wohnungen. Diese sind laut der Gemeinde jedoch nicht zonenkonform und müssen deshalb weg, berichtet «zentralplus». Gebaut wurden die Wohnungen jedoch schon vor über 20 Jahren.

Dafür verantwortlich waren Unternehmer und Grundstückbesitzer wie Franz Kummer, der damals Wohnungen für seine Mitarbeitenden schaffen wollte. «Man wirft mir vor, dass ich illegale Wohnungen gebaut habe», sagt Kummer zu Tele 1. Diese entsprächen nicht mehr den heutigen Plänen und es brauche ein neues Bauverfahren.

Für Urs Schildknecht, Sprecher der IG Neuheim, die sich für die Mieterinnen und Mieter einsetzt, liegt die Lösung auf der Hand: «Unser Wunsch für dieses Quartier wäre, dass man aus dieser reinen Industriezone eine Mischzone macht.» So könnte man laut Schildknecht die meisten Probleme lösen.

Der Gemeinderat von Neuheim lässt währenddessen schriftlich mitteilen: Sobald man rechtswidrige Zustände feststellt, müsse man von Amtes wegen einschreite. Wie es mit den Wohnungen weitergeht, zeigt sich am kommenden Dienstag. Dann entscheidet die Neuheimer Bevölkerung an der Gemeindeversammlung, ob die Wohnungen wegkommen oder nicht.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 12. Dezember 2021 08:07
aktualisiert: 12. Dezember 2021 09:07
Anzeige