Hammergut Cham

Rund hundert Feuerwehrleute bei Hausbrand im Einsatz

27.05.2020, 14:38 Uhr
· Online seit 27.05.2020, 08:08 Uhr
Am Mittwochmorgen war im Hammergut in Cham ein Feuer ausgebrochen. 50 Personen des Mehrfamilienhauses wurden evakuiert. Eine 54-jährige Frau musste wegen Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital eingeliefert werden.
Anzeige

Wie die Zuger Polizei am Mittwochmorgen auf Nachfrage bestätigte, war im Hammergut in Cham ein Feuerwehreinsatz im Gang. Ein Brand war in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Die Fassade und das Dach waren in Brand, wie die Zuger Polizei auf Twitter schrieb.

Das Feuer ist nun gelöscht, Fassade und Dach wurden noch auf Glutnester kontrolliert.

Die Feuerwehren von Cham und Steinhausen waren mit einem Grossaufgebot im Einsatz. Zug und Unterägeri unterstützte die Einsatzkräfte mit Autodrehleitern und einem Hubretter. Insgesamt haben rund hundert Feuerwehrleute zusammen den Brand gelöscht. 50 Bewohner von mehreren Liegenschaften wurden evakuiert.

54-jährige Frau nach Brand ins Spital eingeliefert

Wie die Zuger Polizei in einer Mitteilung schreibt, haben sich beim Brandausbruch zwei Personen in der Wohnung befunden, wo das Feuer auf dem Balkon ausbrach. Die beiden Bewohner sowie weitere Personen aus der betroffenen Liegenschaft wie auch aus mehreren Nachbargebäuden wurden evakuiert. Ein Teil von ihnen wurden durch den Rettungsdienst Zug vor Ort auf gesundheitliche Beeinträchtigungen untersucht.

Eine 54-jährige Frau habe in der Folge mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert werden müssen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Sie konnte das Spital in der Zwischenzeit jedoch wieder verlassen.

Update:

Der Brand ist gelöscht:

veröffentlicht: 27. Mai 2020 08:08
aktualisiert: 27. Mai 2020 14:38
Quelle: PilatusToday

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch