EM-Vorbereitung

Stadt Zug will Schweizer Nati für Trainingscamp an den Zugersee locken

· Online seit 07.12.2023, 10:43 Uhr
Aktuell hält der Schweizerische Fussballverband SFV Ausschau nach dem idealen Austragungsort für das Euro 2024-Vorbereitungscamp. Zug Tourismus bemüht sich, die Schweizer Fussballnationalmannschaft für dieses Trainingslager im Mai 2024 nach Zug zu holen.
Anzeige

«Zug Tourismus freut sich, bekannt zu geben, dass intensive Bemühungen im Gange sind, die Schweizer Fussballnationalmannschaft für ihr EM-Vorbereitungstrainingslager im Mai 2024 nach Zug zu holen», so Zug Tourismus in einer Medienmitteilug am Donnerstag. Die Stadt Zug sei für die Nati der ideal Vorbereitungs-Ort und es würde für die Stadt und den Kanton Zug auch einen touristischen Nutzen haben.

Lokales Gewerbe soll profitieren

Die Idole der Schweizer Fussballnationalmannschaft hautnah erleben – wohl ein grosser Traum vieler Buben und Mädchen. Für Zug Tourismus hat das Buhlen um die Schweizer Fussball-Stars aber noch weitreichendere Gründe. «Von noch grösserem Interesse ist die Tatsache, dass auch das lokale Gewerbe und der Tourismussektor davon profitieren. Die Anwesenheit der Nationalmannschaft zieht erfahrungsgemäss nämlich nicht nur die lokalen Fussballfans an, sondern auch Touristen», heisst es in der Mitteilung weiter. Man erhoffe sich davon eine Steigerung der Wertschöpfung, wovon das lokale Gewerbe profitieren soll: «Die Gastronomie, die Hotellerie und der Einzelhandel.»

Medien-Aufmerksamkeit

Die Teilnahme einer Fussballnationalmannschaft an einem Trainingscamp zieht weiter nicht nur lokale, sondern auch internationale Medienaufmerksamkeit auf sich. Dies würde es Zug ermöglichen, sich als gastfreundliche und attraktive Destination auf einer globalen Bühne zu präsentieren. «Die Übertragung von Bildern und Nachrichten über das Trainingscamp in den Medien würde zweifellos eine positive Werbewirkung für die Stadt und den Kanton in der Schweizer Tourismuslandschaft haben, indem die Schönheit und die Vielfalt der Region hervorgehoben werden», ist man sich bei Zug Tourismus sicher.

Training im Herti Allmend Stadion

Vertreter des Schweizerischen Fussballverbands haben sich bereits mit Vertretern von Zug Tourismus und der Stadt Zug in Zug getroffen, um sich einen Eindruck zu verschaffen und erste Abklärungen zu tätigen. «Die Fussballnationalmannschaft war noch nie in Zug und wir spüren das grosse Interesse. Zug ist eine wunderschöne Stadt und Region, wo die Spieler und Staff die nötige Privatsphäre vorfinden», so Damien Mollard, Team Operations Manager des Nationalteams.

Die Zusage vom Schweizerischen Fussballverband ist noch nicht eingetroffen, da noch sichergestellt werden muss, dass der Fussballplatz im Herti Allmend Stadion den Bedürfnissen des Trainingslagers genügt. Ausserdem sind noch weitere Städte und Destinationen im Rennen, die sich für das Camp beworben haben. Die definitive Entscheidung soll jedoch noch in diesem Jahr fallen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 7. Dezember 2023 10:43
aktualisiert: 7. Dezember 2023 10:43
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch