Fenster schliessen

Starke Rauchentwicklung wegen zwei brennenden Autos

18. Februar 2022, 19:55 Uhr
In einer Tiefgarage in der Stadt Zug haben zwei Autos Feuer gefangen. Aufgrund des Brandes stehen die Feuerwehr sowie die Polizei im Einsatz. Die Zuger Polizei ruft die Bevölkerung auf, im betroffenen Gebiet Fenster und Türen zu schliessen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tele1

Als die Einsatzkräfte bei der Tiefgarage eintrafen, herrschte grosse Hitze und dichter Rauch. Den Feuerwehrleuten gelang es, die zwei brennenden Autos zu löschen und ein Übergreifen auf andere Autos zu verhindern. Gleichzeitig wurden oberhalb der Garage rund 40 Personen aus Büroräumen evakuiert. Zwei Personen wurden auf Rauchgasvergiftung untersucht.

Hohe Rauchentwicklung

Der Brand konnte dann kurz vor 15.30 Uhr gelöscht werden, doch die Rauchentwicklung war weiterhin hoch. Die Feuerwehr zog mittels kleinen und grossen Lüftern den Rauch aus der Garage ab.

Aufgrund der hohen Rauchentwicklung hatte die Zuger Polizei die Anwohner dazu aufgerufen, die Fenster weiterhin geschlossen zu halten. Verletzt wurde niemand.

Brandursache noch unklar

Wie Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Polizei erklärte, war die Feuerwehr mit mehreren Atemschutz-Trupps in der Tiefgarage. Aufgrund des starken Rauchs und der grossen Hitze gestalteten sich die Löscharbeiten als schwierig.

Laut der Zuger Polizei ist die Brandursache noch unklar, auch wie hoch der Sachschaden ausfallen wird. Man rechne jedoch mit beträchtlichem Schaden.

Während des Einsatzes war die Gotthard-/Industriestrasse ab der Poststrasse bis Metallicenter gesperrt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Februar 2022 15:46
aktualisiert: 18. Februar 2022 19:55
Anzeige