Sport

1200 Franken Busse – Auslöserin von Massensturz wird verurteilt

Tour de France

1200 Franken Busse – Auslöserin von Massensturz wird verurteilt

09.12.2021, 16:50 Uhr
· Online seit 09.12.2021, 16:45 Uhr
Die Zuschauerin, die Ende Juni während der 1. Etappe der Tour de France einen Massensturz ausgelöst hat, wird gebüsst. Das Strafgericht in Brest verurteilt sie zu einer Geldstrafe von 1200 Euro.

Quelle: CH Media Video Unit / Twitter

Anzeige

Das Gericht hat die 31-jährige Frau der «Gefährdung anderer» und der «fahrlässigen Körperverletzung» schuldig gesprochen. Beim Prozess Mitte Oktober hatte die Staatsanwaltschaft vier Monate Haft auf Bewährung gefordert.

Die Französin hielt, mit dem Rücken zur Strasse stehend, während des Teilstücks von Brest nach Landerneau ein Plakat in die Höhe. Sie gab später an, damit die Grosseltern gegrüsst zu haben. Durch eine Unachtsamkeit der Zuschauerin kam als Erster der Deutsche Tony Martin zu Fall und löste eine Kettenreaktion aus, bei der über ein Dutzend Fahrer teils hart auf der Strasse landeten. Zu den Sturzopfern gehörten auch der Berner Marc Hirschi und Weltmeister Julian Alaphilippe aus Frankreich.

(red.)

veröffentlicht: 9. Dezember 2021 16:45
aktualisiert: 9. Dezember 2021 16:50
Quelle: SDA

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch