Turnaround misslingt

Der EV Zug verliert gegen Leader ZSC gleich mit 3:7

01.03.2024, 05:50 Uhr
· Online seit 29.02.2024, 19:35 Uhr
Nach sieben Niederlagen am Stück wollten die Zuger am Donnerstagabend endlich wieder einmal punkten. Gegner war mit den ZSC Lions ausgerechnet der Leader – und dies beweisen die Zürcher insbesondere im letzten Drittel. Viele Zug-Fans verlassen das Stadion schon vor Abpfiff.

Quelle: EV Zug - ZSC Lions 3:7 / 29.02.2024 / MySports

Anzeige

Im Training vor dem Spiel gegen den ZSC stellte EVZ-Trainer Dan Tangnes klar: «Es braucht nun nicht viel, um wieder ein gutes Team zu werden.» Der EVZ wolle sich jetzt nicht auf die Niederlagenserie, sondern darauf konzentrieren, dass er nach wie vor um den 3. Platz spielen kann. Das Ganze sei eine Frage der Einstellung, verbunden mit positiven Erinnerungen. In der Saison 2020/2021 wurden die Zuger von Platz 4 aus Meister.

Zuger sind im 1. Drittel stärker

Im 1. Drittel gegen den Leader haben die Zuger leichte Vorteile und hätten wohl ein Tor erzielen können. Doch die ganz grossen Torchancen können sich die Gastgeber nicht herausarbeiten. Bei den ZSC Lions ist noch weniger los. Am torgefährlichsten waren die Gäste eigentlich in ihrem bisher einzigen Boxplay, als Grant ein Pässchen zu viel zurück auf Fröden legte. ZSC-Keeper Hrubec hatte auf jeden Fall von Anfang an Arbeit und wirkte stabil.

Viele Tore im 2. Drittel

Nach dem torlosen ersten Drittel gibt es im Zweiten viele und bessere Torchancen. Die Zürcher gehen drei Mal in Führung. Die ersten beiden Male können die Zuger jedoch ausgleichen. Das Spiel lebt aber auch etwas von Fehlern. Das Verhalten der Verteidiger an der Scheibe vor dem eigenen Tor ist noch nicht playoffwürdig. Die 3:2-Führung für die Gäste erzielt Jesper Fröden. Andreas Eder schiesst zudem sein erstes Tor im EVZ-Dress.

Lions zeigen, wer der Leader ist

Im letzten Drittel bestätigen die Zürcher ihre Leader-Position. Die Zürcher erzielen zum dritten Mal in dieser Saison sieben Tore. Das erste Mal war die allererste Partie gegen Ajoie gewesen. Damit ist dem ZSC zwei Runden vor Ende der Regular Season der 1. Platz nicht mehr zu nehmen. Für die Champions Hockey League 24/25 hatten sich die Zürcher bereits vor dieser Partie vorzeitig qualifiziert.

Und der EV Zug? Die Mannschaft verliert am Donnerstagabend zum achten Mal in Serie. Einige Heimfans haben das Stadion schon lange vor Abpfiff verlassen. Sie wollten sich dies nicht mehr länger ansehen. Die Stimmung in der Bossard Arena und speziell in den Logen war abgesehen vom Gästeblock auf dem Nullpunkt.

Spiel verpasst? Hier gibt es den Ticker zum Nachlesen:

zum gesamten Ticker

(red.)

veröffentlicht: 29. Februar 2024 19:35
aktualisiert: 1. März 2024 05:50
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch