EVZ-Stürmer

Tim Muggli kassiert für Faustschlag fünf Spielsperren

23.02.2024, 11:21 Uhr
· Online seit 23.02.2024, 11:21 Uhr
Tim Muggli vom EV Zug wird wegen eines Vergehens gegen einen Schiedsrichter im Meisterschaftsspiel vom 15. Februar gegen Fribourg für fünf Spiele gesperrt. Zudem muss er eine Busse von 3000 Franken bezahlen.
Anzeige

Der 20-jährige Stürmer hat während einer Keilerei, beim Versuch seinem Gegenspieler einen Faustschlag zu verpassen, den Linienrichter – allerdings nicht vorsätzlich – mit voller Wucht im Gesicht getroffen.

Eine Spielsperre hat Muggli bereits verbüsst, damit könnte er im letzten Qualifikationsspiel des EVZ am 4. März in Lausanne wieder zum Einsatz kommen.

(sda)

veröffentlicht: 23. Februar 2024 11:21
aktualisiert: 23. Februar 2024 11:21
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch