Weiterer Akt im Streit

Alpstaeg klagt gegen FCL-Aktionäre und Verwaltungsrat – wegen Ehrverletzung

· Online seit 19.12.2023, 11:36 Uhr
FC Luzern-Mehrheitsaktionär Bernhard Alpstaeg hat 10 andere Aktionäre und die vier Verwaltungsräte der FCL Holding AG wegen mutmasslicher Ehrverletzung angezeigt. Dies teilt Alpstaeg in einer Mitteilung mit.
Anzeige

Die Anzeige richtet sich gegen zehn Mitaktionäre der FCL Holding AG, die am 17. Oktober 2023 eine gemeinsame Medienkonferenz abgehalten hatten. Dabei handelt es sich neben Josef und Pascal Bieri um Dominik Birrer, Robert Casagrande, Patrick von Deschwanden, Thomas Meier, Samih Sawiris, Hans Schmid, Hans-Peter Strebel und Michael Wehrle. Zudem zeigt Alpstaeg auch die vier Verwaltungsräte an, wie in der Mitteilung kommuniziert wird.

Quelle: Tele 1 / PilatusToday / Martina Birrer / David Migliazza

Alpstaeg stuft Aussagen als herablassend ein

An der besagten Medienkonferenz im Oktober hatte Josef Bieri nebst anderem gesagt, Bernhard Alpstaeg habe «sämtliche Versprechen gebrochen». Ein weiterer Aktionär, Michael Wehrle, sagte unter anderem, Alpstaeg habe beim Kauf des Stadions «pflicht- und treuwidrig gehandelt.» Aktionär Hans Schmid warf Alpstaeg vor, er habe die anderen Aktionäre «x-mal angelogen, wir sind beschissen worden.»

Alpstaeg äusserte sich einen Tag später und nannte die Aussagen «rechtlich haltlos» und als «abstrus». Deshalb stufen Alpstaegs Anwälte die Äusserungen nun als herabsetzend ein. Sie würden mutmasslich unter den Tatbestand der üblen Nachrede und Verleumdung sowie Beschimpfung fallen und damit ehrverletzend sein. Die Strafanzeige gegen die vier Verwaltungsräte und Aktionäre ist am 19. Dezember bei der Luzerner Staatsanwaltschaft eingereicht worden.

Streit geht schon über ein Jahr

Seit über einem Jahr streiten sich die FCL-Führung und Bernhard Alpstaeg um Aktien, vermeintliche Vorkaufsrechte und Weiteres. Der Knatsch ist mittlerweile sehr komplex. Unser interaktiver Zeitstrahl gibt dir eine Übersicht über die einzelnen Stationen.

veröffentlicht: 19. Dezember 2023 11:36
aktualisiert: 19. Dezember 2023 11:36
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch