Anzeige
Saisonende

Samuel Alabi erleidet Kreuzbandriss

11. Mai 2021, 15:10 Uhr
Der FC Luzern muss mehrere Monate auf Samuel Alabi verzichten. Der 21-jährige Mittelfeldspieler hat sich am Wochenende im Heimspiel gegen Servette das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen und muss operiert werden.
Samuel Alabi steht dem FC Luzern wegen eines Kreuzbandrisses mehrere Monate nicht zur Verfügung.
© PilatusToday

Samuel Alabi hat sich erst vor wenigen Wochen komplett von einer langwierigen Knieverletzung erholt und war auf bestem Weg, der Mannschaft von Fabio Celestini im Schlussspurt der Meisterschaft weitere Optionen bieten zu können. Diese Hoffnung wurde beim Heimspiel gegen Servette aber jäh zunichte gemacht.

Bereits in der 14. Minute verdrehte sich der Ghanaer nach einem Zweikampf das Knie. In der Folge musste er unter Schmerzen ausgewechselt werden (PilatusToday berichtete). Nun folgt die niederschmetternde Diagnose: Alabi hat sich laut einer Mitteilung des FCL das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen.

Weil sich der Mittelfeldspieler operieren lassen muss, fällt er mehrere Monate aus. Der FC Luzern rechnet damit, dass Trainer Fabio Celestini erst in der zweiten Hälfte der neuen Saison wieder auf Alabi zählen kann.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 11. Mai 2021 15:04
aktualisiert: 11. Mai 2021 15:10