Adieu Heimat

Plan B Kambodscha: Auswanderer Max und Asija bangen um Visa

Nico Conzett, 11. September 2020, 09:15 Uhr
Max und Asija haben die Schweiz der Temperaturen wegen verlassen. In ihrer Traumdestination Thailand bekommt Asija nun unter Umständen kein neues Visum mehr. Die beiden Rheintaler wollen aber unbedingt in Asien bleiben und haben Kambodscha als Plan B im Visier.

Vor 18 Monaten sind die beiden Rheintaler Max (53) und Asija (54) nach Thailand ausgewandert. Weil es ihr Lebenstraum ist, aber auch der Gesundheit und des Geldes wegen. Aufgrund von gesundheitlichen Problemen konnten die beiden nicht mehr voll arbeiten, weswegen das Einkommen zu knapp wurde. In Thailand hat sich für die beiden vieles verbessert, so schwärmen sie beispielsweise von den konstant hohen Temperaturen, welche Balsam für Ihren gesundheitlichen Zustand sind. Nun droht aber Ungemach im Paradies. Asijas Aufenthaltsbewilligung läuft demnächst aus, es ist unklar, ob diese von den thailändischen Behörden verlängert wird.

Auf keinen Fall in die Schweiz zurück

Weil ihre Zukunft in Thailand nicht geklärt ist, schauen sich die beiden Ostschweizer nach Alternativen um. Die Schweiz ist dabei aber keine Option. «Uns ist die Gesundheit wichtiger, als wieder in der Schweiz zu leben und sich dort sowieso nicht viel leisten zu können», sagt Asija gegenüber FM1Today. Als offiziellen Plan B haben die beiden jetzt Kambodscha auserkoren. In der letzten Folge von «Adieu Heimat – Schweizer wandern aus» auf 3+ haben sie Thailands Nachbarland erkundet – und können sich aufgrund der gesammelten Eindrücke vorstellen, direkt zu bleiben, sofern Asijas Aufenthaltsbewilligung tatsächlich nicht verlängert werden sollte. Plan A bleibt dennoch Thailand, wo sie sich mittlerweile auch ein soziales Umfeld aufbauen konnten. «Wir bleiben, solange sie uns hier behalten wollen», sagt Asija und schmunzelt.

Sprache und Gesetze als Stolpersteine

Denn die beiden Rheintaler meistern die grössten Stolpersteine, die sich ihnen in den Weg legten, immer besser: die komplexe Sprache und die sich in Thailand ständig ändernden Gesetze. «Das muss man wirklich lernen zu verstehen, die wechseln gefühlt alle paar Tage ihre Gesetze», sagt Asija. Diese Hürden müssten sie bei einem Weiterzug nach Kambodscha erneut bewältigen. Obwohl ihre Zukunft momentan ein wenig unklar ist, bleiben die beiden zuversichtlich: «Wir haben unseren Plan B und wenn dieser auch nicht klappt, finden wir bestimmt auch einen Plan C.»

Auch die Rapperswilerin Bellydah und ihre beste Freundin Mia (beide bekannt aus «Der Bachelor») sind Teil der neuen Staffel «Adieu Heimat – Schweizer wandern aus». Der Trailer zur siebten Folge:

Werbung

Quelle: FM1Today

Nico Conzett
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. September 2020 07:51
aktualisiert: 11. September 2020 09:15